Besondere Abschlussarbeiten bei der Sanierung der Deponie Hufe-Pulsnitz

Die Böschung zum angrenzenden Klingelbach wurde durch eine Gabionenwand gesichert. Die Wand besteht aus zwei Reihen mit Schotter gefüllter Drahtgitterkörbe.


Aufbau:

2 übereinander angeordnete Gabionenreihen
untere Reihe: 1 m hoch, 1,5 m breit
obere Reihe: 1 m hoch, 1 m breit
Länge der Wand: 330 m
Trennvlies an der Rückseite der Körbe (in Richtung Deponie): Naß- und Trockenfilze aus der Papierindustrie
Füllung der Drahtgitterkörbe mit 1.500 Tonnen Schotter

 

 

Fundamentbau für die Gabionenwand Installation der Drahtgitterkörbe
Fundament Installation Drahtgitterkörbe
Bauarbeiten an der Gabionenwand Bauarbeiten an der Gabionenwand

Bau der Gabionenwand

Bau der Gabionenwand

Gabionenwand

mit Gabionenwand gesicherte Böschung

Detail der Gabionenwand

 

 




letzte Aktualisierung: 04.09.2018
Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz Home
Regionaler Abfallverband Oberlausitz-Niederschlesien
Suchen & Finden >>