PRESSEMITTEILUNG vom 04. November 1999


Deponie Hufe-Pulsnitz ab 01. Dezember geschlossen
Bereits ab 18. November müssen Abfälle vor Anlieferung auf der Deponie auf künftiger Umladestation gewogen werden

 

Die Abfalldeponie Hufe-Pulsnitz des Regionalen Abfallverbandes Oberlausitz-Niederschlesien RAVON bleibt ab dem 01. Dezember 1999 geschlossen. Ab diesem Zeitpunkt können die Abfälle an der Umladestation Großröhrsdorf (Standort der Recyclinganlage der Fa. Frauenrath) im Gewerbegebiet Bretnig angeliefert werden. Hier verlädt die Firma Frauenrath die Abfälle im Auftrag des RAVON. Anschließend werden sie zur Ablagerung auf die Deponie Nadelwitz bei Bautzen transportiert. Um den Aufwand für Umladung und Transport zu decken, wird zusätzlich zu den weiter geltenden Deponiegebühren ein Ferntransportzuschlag in Höhe von 22,50 DM pro Tonne Abfall erhoben. Dies bleibt jedoch ohne Einfluss auf kommunale Abfallanlieferungen (Hausmüll und Sperrmüll) und damit auf die Abfallgebühren der Bürger.

Bereits ab 18. November wird die Waage der Deponie Hufe demontiert und später auf der Umladestation wieder eingesetzt.

Deshalb müssen alle Abfälle, die zwischen dem 18. und 30. November auf der Deponie Hufe-Pulsnitz angeliefert werden sollen, vorher auf dem Gelände der Fa. Frauenrath im Gewerbegebiet Bretnig gewogen werden.

 

Auf der Umladestation Großröhrsdorf werden ab Dezember wie bisher auf der Deponie weiterhin Fernseher, Reifen und Kühlschränke gegen Gebühr angenommen. Weiterhin stehen Wertstoffcontainer für Pappe/Papier und Glas bereit. Auch kleinere Mengen Trockenbatterien werden entgegengenommen und einer späteren Verwertung zugeführt. Die Fa. Frauenrath stellt zusätzlich Container für Schrott und Grünschnitt bereit.

 

Öffnungszeiten und Telefonnummer der Umladestation entsprechen denen der Deponie Hufe-Pulsnitz:

»  Montag bis Freitag 7 bis 16 Uhr; Samstag* 8 -1130 Uhr
    (* März bis Oktober: 1. und 3. Samstag im Monat; 
    November bis Februar: 1. Samstag im Monat)

»  Telefon: 035955 / 72546

 

Mit der Deponie Hufe-Pulsnitz schließt der RAVON nach den Deponien Grenzweg in Niesky (April 1995), Bergen bei Hoyerswerda (Januar 1997) und Grüne Fichte Weißwasser (Mai 1999) bereits seine vierte Abfallentsorgungsanlage. Auf der Deponie Niedercunnersdorf wird die Abfallablagerung Ende 2000 eingestellt. Die drei verbleibenden Deponien Kunnersdorf bei Görlitz, Nadelwitz bei Bautzen und Radgendorf bei Zittau sichern dann die Entsorgung bis zur Inbetriebnahme der Müllverbrennungsanlage Lauta im Jahr 2002.



letzte Aktualisierung: 04.09.2018
Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz Home
Regionaler Abfallverband Oberlausitz-Niederschlesien
Suchen & Finden >>