Die Satzungen des RAVON



Bundes- und Landesregierungen erlassen Gesetze und Verordnungen, mit denen sie den rechtlichen Rahmen u.a. für die Umweltpolitik und die Abfallwirtschaft abstecken. Auf kommunaler Ebene haben Landkreise, kreisfreie Städte und kommunale Zweckverbände die Möglichkeit, weitergehende und lokal abgestimmte Regelungen in Satzungen zu treffen.


Die Verbandssatzung regelt u.a. grundsätzliche Aufgaben des Abfallverbandes, die Tätigkeit der Verbandsversammlung und Verbandsverwaltung sowie die Finanzierung des RAVON.

Das Abfallwirtschaftskonzept bildet die Grundlage für den Maßnahmeplan des RAVON. Dieser reicht von der Abfallvermeidung über die Abfallverwertung bis hin zur Abfallentsorgung und ist in der Maßnahmesatzung festgeschrieben.

Anliefer- und Haftungsbedingungen beschreibt die Benutzungssatzung. Außerdem ist in den Anlagen der Benutzungssatzung geregelt, welche Abfälle an den Entsorgungsanlagen angenommen werden.

Informationen über Annahmegebühren auf den Umladestationen, der Thermischen Abfallbehandlung und der Deponie finden Sie in der Gebührensatzung. Diese gilt für Anlieferungen, die nicht im kommunalen Auftrag (Hausmüll- und Sperrmüllsammlungen im Auftrag der Landkreise und kreisfreien Stadt) erfolgen.

Für Amtshandlungen erhebt der RAVON Verwaltungsgebühren und Auslagen, deren Höhe in der Kostensatzung aufgelistet sind.

 

Download der Satzungen des RAVON

Alle Satzungen stehen im Bereich Informationen zum » Download zur Verfügung.







 
letzte Aktualisierung: 04.09.2018
Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz Home
Regionaler Abfallverband Oberlausitz-Niederschlesien
Suchen & Finden >>